virtueller und mobiler Schülertreff

Der mundwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in Freital-Potschappel für 13 Jahre einen Schülertreff angeboten hat. Das Angebot in der Kantstraße 7 endete im Dezember 2020. Gegenwärtig bietet der mundwerk e.V. noch virtuell und mobil Unterstützung beim schulischen Lernen und der Freizeitgestaltung an.

Einen Überblick über unsere Angebote finden Sie hier.

 

mundwerk wünscht ein gutes neues Jahr

Dem Vergangenen Dank, dem Kommenden: Ja!
(Dag Hammarskjöld)
 

Mit mundwerk im Herbst in Bewegung

Auch in den Herbstferien gab es wieder die Möglichkeit mit mundwerk unterwegs zu sein. Am Montag, dem 24.10.2022, wanderten wir in die Schweinsdorfer Alpen. Die Tour begann ganz gemütlich am Hainsberger Bahnhof. Nach einem heftigen Aufstieg ins Freitaler Hochgebirge, konnten alle auf dem Kirchberg ihren Blick in die Ferne schweifen lassen, die Entschleunigungsbank von Uwe und Olaf genießen oder Drachen steigen lassen. Weiter ging es in Hainsberger Vorholz bis zum Eisernen Kreuz. Vorher musste noch das Mittagessen zum Kreuz hochgetragen werden, es gab das beliebte mundwerg-Montag-Essen. Nach zwei Runden Verstecken ging es auf dem Vorholzweg zu Hainsberger Bahnhof zurück.
 

 


 
Am Dienstag, dem 25.10.2022, brachte uns die Kleinbahn im offenen Wagen bei schönstem Sonnenschein nach Malter. Von dort wanderten wir nach Paulsdorf zum Erlebnisbad. Im Bad konnten alle nach Herzenslust schwimmen, rutschen, tauchen und Fangen spielen. Der Hunger konnte im hauseigenen Bistro gestillt werden. Bei Sonnenschein ging der Weg zurück zum Bahnhof Malter und mit der Kleinbahn nach Hainsberg.
 



Wieder im Waldseilpark

Am Samstag, den 24.09.2022, besuchten wir wie in den Jahren zuvor den Waldseilpark in Dresden-Bühlau. Nach dem Anlegen von Klettersteigset mit Sicherungshaken und Helm gab es eine kurze Einweisung in die Sicherungstechnik und anschließend konnten alle aus leichten, mittleren und schweren Touren ihre Kletterroute aussuchen. Einige schafften sogar alle Routen und rutschen noch ausgiebig in luftiger Höhe die Mega-Fox-Seilrutschen. Nach zwei einhalb Stunden waren alle ausgepowert und konnten sich vor der Rückfahrt beim Picknick stärken.