virtueller und mobiler Schülertreff

Der mundwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in Freital-Potschappel für 13 Jahre einen Schülertreff angeboten hat. Das Angebot in der Kantstraße 7 endete im Dezember 2020. Gegenwärtig bietet der mundwerk e.V. noch virtuell und mobil Unterstützung beim schulischen Lernen und der Freizeitgestaltung an.

Einen Überblick über unsere Angebote finden Sie hier.

 

Herbstferien mit mundwerk

In den Herbstferien gab es ein kleines Ferienprogramm. Am ersten Feriensamstag besuchten wir in den Technischen Sammlungen Dresden das Erlebnisland Mathematik - eines des schönsten Museen in Dresden, in dem man fast alles anfassen und ausprobieren darf (natürlich nachdem man sich die Hände desinfiziert hatte).
 




Am Montag wanderten wir auf den Windberg, auf dem ein Schatz gefunden werden musste. Zwischendurch durfte man auch ausruhen und in die Weite schauen. Wieder unten angekommen wurde auf dem Grillplatz am Matschspielplatz ein Feuer enzündet und Würste, Käse und Marschmallows gegrillt (nacheinander, nicht gleichzeitig...)
 









Am Dienstag gab es vier Stunden Sport in der Turnhalle und zum Ausklang Pizzaessen im Jugendpark.
 

Im Waldseilpark Bühlau

Auch im September 2021 konnten wir wieder mit 13 Kindern und Jugendlichen im Waldseilpark Bühlau klettern. Der Wetterbericht klang nicht so einladend fürs Klettern, aber in den zwei einhalb Stunden, die wir auf den Bäumen unterwegs waren, blieb es trocken, sogar die Sonne schien ein wenig. Erst nach dem Ende der Klettertour ergoss sich heftiger Regen über das alte Bühlauer Bad. Wir konnten derweil regengeschützt unser Picknick verzehren.
Das Klettern war wieder herausfordernd, aufregend, anstrengend und machte alle glücklich. Selbst die im letzten Jahr vorsichtigen Kletteranfänger waren mutiger und selbstbewusster, so dass das Klettern und Rutschen für alle ein tolles Erlebnis war.
 




Feriencamp in Rothenburg

In der zweiten Augustwoche war es wieder so weit: Eine Gruppe von 10 Schülerinnen und Schülern fuhr mit Bahn und Bus nach Rothenburg, wo auf dem Zeltplatz von Neiße-Tours das Feriencamp aufgebau wurde. Gekocht, gegrillt und abgewaschen wurde draußen, da machten auch einige Regenschauern nichts aus. Es gab eine Bootstour auf der Neiße, bei der leider das mundwerk-Smartphone ertrank... Auf der Kulturinsel Einsiedel wurden Höhen und Tiefen durchklettert, Tiere, seltsame Bauten und Spielgeräte bewundert. Im Camp gab es auch wieder die legendäre Pizza Calzone über dem Feuer, für die man viiiiiel Geduld braucht. Ein junges Vogelkind, dass sich ins Camp verirrt hatte, wurde gerettet und von den Eltern abgeholt. Nachts hatte man einen fantastischen Blick auf den Sternenhimmel und jeder hat wenigstens zwei Sternschnuppen gesehen. Es wurden wieder T-Shirts bedruckt und es gab das Bogenschießen an der Neiße. Das Camp war super, nur die Mücken waren in diesem Jahr eine echte Plage!