Schülertreff Kantstraße 7

Der mundwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in Freital-Potschappel einen Schülertreff anbietet. Seit 2011 sind wir mit dieser Arbeit als Zentrum der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe durch den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beauftragt.

Einen Überblick über unsere Angebote finden Sie hier.

 

Keine Gruppen mehr im Schülertreff möglich

Seit dem 01.12.2020 können sich im mundwerk-Schülertreff keine Gruppen von Kindern und Jugendlichen mehr treffen. Um die Regelungen der Kontaktbeschränkung einzuhalten und das Infektionsrisiko zu senken, sind nur noch Einzelkontakte möglich. Einzelkontakte können von Montag bis Donnerstag zwischen 12 - 17 Uhr stattfinden.

Für diese Einzelkontakte kann man sich anmelden unter +49 178 174 99 73

 

Wir bauen ab

In den Winterferien 2020 war ein neues Action-Painting-Bild entstanden. Aus den vielen verschiedenen Bildern hatten wir mit grünen Handabdrücken und vielen Schrauben ein gemeinsames Bild gemacht.
 

Da wir nach der Schließung des Schülertreffs aus der Kantstraße ausziehen müssen, wurde es Zeit, das gemeinsame Bild wieder in seine Einzelteile zu zerlegen und den einzelnen Malern zurück zu geben. Manche hatten auch zu zweit gemalt; sie können sich überlegen, wer das Bild behält oder ob sie das Bild wandern lassen.
 

 

 

mundwerk-Schülertreff schließt zum Jahresende

Liebe mit dem mundwerk Verbundene,
aus einem ehrenamtlichen Engagement ist über 13 Jahre eine Schülertreff-Arbeit gewachsen, die für ca. 1300 Kinder und Jugendliche zu einem Ort der Begegnung, Freundschaften und Gemeinschaft geworden ist. Mit dem Engagement der vielen für die Arbeit des mundwerk wurde die Notwendigkeit auch in der Öffentlichkeit bewusster.
Für den Verein ist nun ein Zeitpunkt gekommen, an dem wir eine schwere Entscheidung treffen mussten. Wir müssen zum 31.12.2020 den Schülertreff schließen.
Warum?

  • Die Stadt Freital kauft das Haus Kantstraße 7 von der Kirchgemeinde. Von den Verantwortlichen in der Stadt Freital wurde uns auf Anfrage und im Gespräch keine Zusage dafür gegeben, dass wir die Räume weiterhin nutzen können.
  • Ab 2021 gibt es neue Förderrichtlinien im Landkreis, die für vier Jahre gelten und die den finanziellen Bedarf für den Umfang der Arbeit nicht decken.
  • Unter diesen Voraussetzungen konnten wir keinen Förderantrag stellen und mussten uns für das Ende des Schülertreffs entscheiden. Da wir die Kinder und Jugendlichen mit ihren Bedürfnissen, Herausforderungen und Möglichkeiten vor Augen haben, war das die schwerste und schmerzhafteste Entscheidung.


Ein herzlicher DANK

  • an unsere Mitarbeiter und treuen Ehrenamtlichen für ihr unglaubliches Engagement mit HERZ für die Kinder und Jugendlichen und Zeit, die sie über die Jahre investiert haben.
  • Aber auch ein herzlicher DANK an die vielen treuen Unterstützer und Spender, denn nur durch sie war die Arbeit in diesem Umfang möglich.
  • Ein DANK gilt auch den Schülern und Eltern für das Vertrauen und die Wertschätzung unserer Arbeit.

Wir sind gewiss, dass die Investition in die junge Generation nachhaltig sein wird und wünschen den Kindern und Jugendlichen, dass sie auf ihrem Weg das, was sie im mundwerk erlebt und gelernt haben, für ihr persönliches Leben aufnehmen und umsetzen können.
Bleiben Sie alle behütet und lassen Sie uns gemeinsame auch ohne den Schülertreff unseren Leitvers - Vergesst nicht Gutes zu tun und mit anderen zu teilen! -
in dieser Stadt weiterleben.