Pinnwand

Winterferien im mundwerk

Montag
Für das action-painting mussten zunächst alle alten Keilrahmen neu geweißt werden. Die Wände in der Toilette der Mädchen wurden gleich noch mit aufgefrischt.
 
      
 
Dann konnten alle überlegen, welches Motiv sie auf ihren Keilrahmen bringen wollten. Mit Stiften wurden Motive ausprobiert, manche hatten es schwer, sich auf ein gemeinsames Bild zu einigen.
 

 
Anschließend konnten alle schon mal mit der flüssigen Farbe malen, allerdings auf Papier.
 
 
 
Nach dem Mittagessen ging es dann mit der Bildgestaltung los. Ganz unterschiedliche Gemälde entstanden.
 

 

 
Dienstag
Mit S- und Straßenbahn fuhren alle nach Dresden, um das Verkehrsmuseum zu besuchen. In vier Gruppen erforschten wir Fahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge. Manches durfte man ausprobieren. Und manchmal waren wir froh, dass Erfindungen weiter entwickelt woden sind.
 

   
 
Mittwoch
Auf dem Programm stand Schlittenfahren in Altenberg, aber würde das etwas werden. Mit dem Bus fuhren wir Richtung Altenberg und endlich, nach Waldbärenburg zeigten sich erste Schneereste. In Altenberg lag tatsächlich Schnee und es schneite auch teilweise heftig. Also sofort eine Schneeballschlacht! Am Rodelhang konnten die Po-Rutscher genutzt werden und zwei ausgeliehene Schlitten, die im Wechsel genutzt worden. Wahrscheinlich war das der letzte Schnee in diesem Winter! Pudelnass ging es nach Freital  zurück.
 

   
   
Donnerstag
Am Donnerstag hieß es "Sport frei!" in der Turnhalle. Nach der Erwärmung gab es Zweifelderball und Quichy (eine südafrikanische Variante davon), Wrestling, Spaßstaffeln und Ball über die Leine und am Ende noch Kettenhaschen.
 
 
Freitag
Am letzten Tag des Ferienprogramms mussten alle ihr Mittagessen selbst vorbereiten: Zwiebeln, Pilze, Paprika, Tomaten schneiden und den Pizzateig belegen. Es gab auch Sonder-Modelle, wie z.B. Pizza nur mit Ananas, also eigentlich Ananas-Kuchen.
 
  
 
     
Aus den elf einzelnen Bildern vom Montag wurde wieder ein Gesamtbild. Lange wurde überlegt, was das Gemeinsame und Verbindende auf den Bildern werden könnte, schließlich gab es eine Einigung auf grüne Handabdrücke.
 
  
 
 
Anschließend wurden das Bild aufgehängt und die Räume schon für Fasching geschmückt. Und auch die Jungstoilette bekam noch einen neuen Anstrich.

Auf der Eisbahn am Konzertplatz Weißer Hirsch

Zum Mädchenabend starteten neun Mädchen mit zwei Mitarbeiterinnen nach Dresden zum Konzertplatz Weißer Hirsch. Dort in der Dresdner Heide ist eine Eisbahn, man kann auch Schlittschuhe ausleihen und Pinguine oder Wale für Fahranfänger. Nachdem alle mit Schlittschuhen ausgerüstet waren, ging es auf's Eis. Für manche eine ganz mleichte Sache, aber für einige war es eine Premiere, die mit und ohne Stürze gemeistert wurde. In der Eis-Pflege-Pause gab es ein Picknick. Danach konnten alle nochmal ihre Kreise ziehen und einmal als Polonaise auflaufen.

Danke für 2019

Allen, die die Arbeit des Schülertreffs 2019 unterstützt haben: haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, viele treue Spender, Kooperationspartner, die Stadt Freital und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ein herzliches
 

Adventszeit im mundwerk

In der Adventszeit gibt es wieder viele Überraschungen im mundwerk. Dazu gehört ein schöner Weihnachtsbaum und eine Stehlampe, die sich als Weihnachtsbaum verkleidet hat:
 
 
Es duftet nach Lebkuchen, Zimtwaffeln und Spekulatius, die natürlich von fleißigen Bäckerinnen und Bäckern selbst gebacken wurden. Zur Adventsfeier konnten viele Musikerinnen ihr Können zeigen und alle, die wollten, sangen mit. Es gab ein Krippenspiel, ein Adventsbingo und außerdem Adventslose und Bilderrätsel, die Mädchen und Jungen für alle vorbereitet hatten.
 
 
Die Pyramide, für die wir die Figuren selbst gemacht haben, dreht sich wieder und es wird gebastelt, gebastelt, gebastelt...
 

Die Rotarier beschenkten uns mit Gebäck, Nüssen und Früchten, einem neuen Fußball,TT-Kellen und -Bällen.
Herr Bunge von der Burgwartschänke sorgte für ein vorzeitiges Weihnachts-Fest-Essen: zu leckerem Entenbraten gab es Klöße und Rotkraut:
 
 
Die Firma Slickers Baustoffrecycling aus Grumbach beschenkte uns mit Weihnachtsgeschenken für alle Schülerinnen und Schüler.

Allen Unterstützern, Spendern und Helfern an dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN!