Pinnwand

Winterferien-Wanderung

In der ersten Winterferien-Woche war eine Wanderung in den Poisenwald geplant. Durch die Stürme im Februar mussten wir die Wanderung noch einmal verschieben. An einem sonnigen Tag starteten wir am Neumarkt, wanderten am Fuß des Windbergs entlang (es gab auch die Meinung, das sei schon der "Oberschenkel" des Windbergs), staunten an der "Kupferecke" über Turmspitzen und andere Metallgegenstände, liefen durch Niederhäslich und den Flügelweg entlang und erreichten endlich den "Steinernen Tisch" im Poisenwald. Dieser im Jahre 1862 errichtete Tisch samt Sitzbänken aus Sandstein, der damals dem König von Sachsen bei der Jagd als Rastplatz diente, war nun unser Picknickplatz. Das schöne Wetter und der Wald luden noch zum Verstecken ein. Schließlich wanderten wir bergauf und bergab durch den Poisenwald. Dabei sahen wir, wie viel Schaden die Stürme angerichtet hatten. Über den Raschelberg ging es zum Neumarkt zurück. Die Fitnessuhren zeigten es an: wir waren 13 km gewandert, was einige am nächsten Tag am Muskelkater spüren konnten.smiley
    

mundwerk wünscht ein 2022 voller guter Gelegenheiten


Trotz aller Einschränkungen, mit denen wir auch in dieses Jahr gestartet sind, wünschen wir allen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien, allen Ehrenamtlichen, allen Spendern und Unterstützern in diesem Jahr viele Gelegenheiten zum Freuen, Anlass zur Dankbarkeit und Möglichkeiten einander zu begegnen und auszutauschen. Sobald es wärmer wird, werden wir auf jeden Fall wieder zum Picknick einladen!
Wer Unterstützung beim Lernen benötigt, darf sich weiterhin unter unserer Nummer     +49 178 174 99 73 melden!

mundwerk wünscht ein frohes Weihnachtsfest

Allen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien, allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, allen Spendern und Unterstützern wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.
 
                               

Herbstferien mit mundwerk

In den Herbstferien gab es ein kleines Ferienprogramm. Am ersten Feriensamstag besuchten wir in den Technischen Sammlungen Dresden das Erlebnisland Mathematik - eines des schönsten Museen in Dresden, in dem man fast alles anfassen und ausprobieren darf (natürlich nachdem man sich die Hände desinfiziert hatte).
 




Am Montag wanderten wir auf den Windberg, auf dem ein Schatz gefunden werden musste. Zwischendurch durfte man auch ausruhen und in die Weite schauen. Wieder unten angekommen wurde auf dem Grillplatz am Matschspielplatz ein Feuer enzündet und Würste, Käse und Marschmallows gegrillt (nacheinander, nicht gleichzeitig...)
 









Am Dienstag gab es vier Stunden Sport in der Turnhalle und zum Ausklang Pizzaessen im Jugendpark.